Versand und Rückgabe

Versand und Gefahrübergang

1. Die Gefahr der entstehenden Ware geht auf den Kunden über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person übergeben worden ist oder zwecks Versendung das Büro des Auftragnehmers verlassen hat. Wird der Versand ohne Verschulden des Auftragnehmers unmöglich oder verzögert sich der Versand auf Wunsch des Auftraggebers, so geht die Gefahr mit der Meldung der Versandbereitschaft auf den Auftraggeber über. Der Abschluss einer Transportversicherung geht zu Lasten des Auftraggebers.

2. Bei Rücksendungen weisen wir darauf hin, dass wir keine unfreien Lieferungen annehmen. Außerdem können wir nur Sendungen annehmen, die Sie zuvor bei uns registriert haben. Bitte registrieren Sie Ihre Sendungen per Telefon / E-Mail.

3. Rücklieferungen oder Rücksendungen auftragsbezogener Sonderbauten sind grundsätzlich nicht möglich.

Garantie

1. Der Auftraggeber hat in jedem Fall die Konformität der gelieferten Waren oder Dienstleistungen zu überprüfen.

2. Die gelieferte Ware ist vom Auftraggeber unmittelbar nach Erhalt und in Anwesenheit des Lieferanten auf Vollständigkeit und Unversehrtheit zu prüfen. Etwaige Schäden oder Mängel sind auf dem Frachtbrief zu vermerken und dem Auftragnehmer so bald wie möglich, spätestens jedoch am folgenden Tag, anzuzeigen. Spätere Reklamationen können aus versicherungsrechtlichen Gründen nicht mehr angenommen werden.

3. Mängel, die auch innerhalb einer angemessenen Frist nicht entdeckt werden können, sind dem Auftragnehmer unverzüglich nach Entdeckung schriftlich anzuzeigen.

4. Bei berechtigten Beanstandungen ist der Auftragnehmer verpflichtet, die Ware unter Ausschluss sonstiger Gewährleistungsansprüche bis zur Höhe des Auftragswertes zu beseitigen und / oder zu ersetzen, es sei denn, eine zugesicherte Eigenschaft fehlt oder der Auftragnehmer oder sein Erfüllungsgehilfe schuldig ist Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der Ladung. Gleiches gilt für den Fall einer berechtigten Mängelrüge. Bei verspäteter, unterlassener oder erfolgloser Nachbesserung oder Ersatzlieferung kann der Auftraggeber jedoch vom Vertrag zurücktreten. Die Haftung für Folgeschäden ist ausgeschlossen, es sei denn, dem Auftragnehmer oder seinem Erfüllungsgehilfen wird Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt. Sofern der Auftrag Gegenstand von Unteraufträgen ist, haftet der Auftragnehmer nicht für die daraus resultierende Nachbesserung der Ware, es sei denn, der Schaden wurde vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.

Mängel eines Teils der gelieferten Waren oder Dienstleistungen berechtigen nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung, es sei denn, die Teillieferung ist für den Kunden nicht von Interesse.

Die Gewährleistung für vom Kunden gekaufte und genutzte Ware im Sinne von § 14 BGB umfasst eine Ersatzteilgewährleistung von 12 Monaten. Innerhalb dieser Frist erhält der Kunde die zur Beseitigung eines Mangels erforderlichen Ersatzteile nach schriftlicher Schadensanzeige kostenlos, sofern es sich nicht um Verschleißteile handelt. Die schriftliche Beschwerde muss von einem lizenzierten Unternehmen ausgestellt werden.

5. Alle Kosten für die An- und Abreise eines vom Kundendienst beauftragten Unternehmens, die Fehlererkennung sowie die Kosten für den fachgerechten Aus- und Einbau von Teilen trägt ausschließlich der Kunde. Der Auftragnehmer haftet nicht für Folgeschäden, die durch unsachgemäße Installation oder Verwendung von Nicht-Markenteilen verursacht wurden.

Defekte oder defekte Komponenten müssen zu Testzwecken an den Auftragnehmer gesendet werden. Die Versandkosten trägt der Kunde.

6. Wenn sich nach einer Überprüfung des als mangelhaft gemeldeten Teils herausstellt, dass der Schaden durch unsachgemäße Behandlung, Bedienungsfehler oder andere unbefugte Eingriffe des Kunden verursacht wurde, werden dem Kunden die ihm zugesandten Ersatzteile in Rechnung gestellt.

7. Werden Betriebs- und Wartungsanweisungen des Auftragnehmers nicht befolgt, Änderungen vorgenommen, Teile ausgetauscht oder Verbrauchsmaterialien verwendet, die nicht der ursprünglichen Spezifikation entsprechen, so wird keine Gewährleistung übernommen, soweit der Mangel darauf zurückzuführen ist. Dies gilt auch in dem Umfang, in dem der Mangel auf unsachgemäße Verwendung, Lagerung und Handhabung des Gerätes oder auf fremde Eingriffe sowie auf das Öffnen des Gerätes zurückzuführen ist. Unwesentliche Abweichungen von Farbe, Abmessungen und / oder sonstigen Qualitäts- und Leistungsmerkmalen der Ware begründen keine Gewährleistungsansprüche.

8. Für Abweichungen in der Qualität des verwendeten Materials haftet der Auftragnehmer nur bis zur Höhe seiner eigenen Ansprüche gegen den jeweiligen Subunternehmer oder den vom Subunternehmer beauftragten Subunternehmer. In einem solchen Fall ist der Auftragnehmer von seiner Haftung befreit, wenn er seine Ansprüche gegen den vom Auftragnehmer beauftragten Subunternehmer oder Subunternehmer an den Auftraggeber abtritt. Dies gilt nicht, wenn Ansprüche gegen den Subunternehmer oder den vom Subunternehmer beauftragten Subunternehmer aufgrund eines Verschuldens des Subunternehmers nicht bestehen oder solche Ansprüche nicht durchsetzbar sind.

Mehr- oder Minderlieferungen von bis zu 10% der bestellten Menge können nicht beanstandet werden. In Rechnung gestellt wird der gesendete Betrag.

Widerrufsbelehrung und Widerrufsrecht

Sie können Ihren Vertrag innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn dies vor Ablauf der Frist der Fall ist - durch Rücksendung der Ware kündigen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung schriftlich, jedoch nicht vor Erhalt der Ware beim Empfänger (bei wiederkehrender Lieferung gleichartiger Ware nicht vor Erhalt der ersten Teillieferung) und nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten nach Artikel 246 § 2 iVm § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unsere Pflichten nach § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 246 Abs. 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an: "Gastro Fast Catering Equipment", Adran Beiligungs- und Verwaltungsgesellschaft GmbH, Wannental 44, 88131 Lindau, oder: Kunde Service .